Jeder Mensch ist unterschiedlich und benötigt eine individuelle Behandlung. Je nach Tagesform oder Vorlieben wird die Behandlung daher auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Die unten beschriebenen Methoden können nach belieben kombiniert werden.

Klassische Massage

Bei der klassischen Massage werden Muskeln und Gewebe gedehnt und gelockert.
Dadurch werden Schmerzen, die durch Verspannungen entstehen, beseitigt. Indirekt hat die Massage einen positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem, wie zum Beispiel den Blutdruck oder die Verdauung.

Wellness Massage

Bei einer Wellness Massage sind die Griffe sanft, langsam und beruhigend. Ziel einer solchen Behandlung besteht darin den Körper zu entspannen und Energiebahnen besser fliessen zu lassen.

Sanftes Wirbelrichten nach Dorn

Die Wirbelsäule besteht aus beweglichen, aufeinander aufgeschichteten Wirbelkörpern. Durch Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung eines oder mehrerer Wirbel können Schmerzen entstehen. Durch das sanfte Einrichten verschobener Wirbel werden viele scheinbar therapieresistente Leiden ursächlich angegangen und behoben. Zudem können Beinlängenunterschiede und ein Beckenschiefstand ausgeglichen werden.

Kopfwehmassage

Mit gezielten, sanften Griffen an Kopf und Gesicht können Kopfschmerzen angegangen werden. Je nach Befund eignet sich bei Kopfschmerzen auch das sanfte Wirbelrichten nach Dorn.

Schröpfen

Durch das trockene Schröpfen werden das Bindegewebe sowie die Muskulatur besser durchblutet und angeregt. Ausserdem aktiviert das Schröpfen von bestimmten Zonen bestimmte Organe und das vegetative Nervensystem.

Fangowickel

Der heisse Fangowickel wärmt bis in die tieferliegende Rückenmuskulatur. Insbesondere in der kalten Jahreszeit ist die Anwendung des Wickels eine wärmende Abwechslung.